Charity & Beauty:

Beim vorweihnachtlichen Event in der Villa Bella kein Gegensatz, sondern eine gelungene Mischung!


Passend zum vorweihnachtlichen Charity Beauty Basar in der Praxisklinik Villa Bella erstrahlte die Brienner Straße im funkelnden Licht der Weihnachtsbeleuchtung. Bestens gelaunt kamen die rund 100 geladenen Gäste zum Auftakt der Adventszeit in die festlich geschmückte Praxis. Neugierig auf das große Thema natürliche Schönheit – aber auch, um schon die ersten Geschenke zu shoppen.

Wie sich soziales Engagement mit ästhetischen Ansprüchen sehr gut verbinden lässt, bewies dieser Abend: Der Erlös aus dem Verkauf hochwertiger Kosmetikprodukte von Beauty Expertin Marina Jagemann ging an Lichtblick e.V.

Begrüßt wurden die Gäste schon mal ganz passend mit einem winterlichen Cocktail der Barkeeperin des Hotels Rothof in Bogenhausen. „Sehr lecker!“, urteilten alle und nahmen sich vor, den nächsten After Work Drink in der neuen Bar des frisch renovierten Hotels zu nehmen.

Der Plastische Chirurg Dr. Ludger Meyer konnte an diesem Abend in seinem PowerPoint-Impulsvortrag den Gästen in seiner Praxis die Angst vor Ästhetischer Chirurgie nehmen und auch den Mut geben, selbstbewusst mit dem Bedürfnis nach Schönheit umzugehen: “Auf sein Äußeres wert zu legen und sich wohl in seiner Haut zu fühlen, hat überhaupt nichts mit Egozentrik und Eitelkeit zu tun! Wer glücklich mit seinem Inneren UND Äußeren ist, der kann auch anderen Menschen Zuwendung und Zuversicht spenden.”

Begeistert unterhielten sich viele der Gäste danach über die faszinierenden Möglichkeiten der modernen Plastischen Chirurgie: Mit richtig platzierten Fillern, der BBL Fototherapie und dem Sciton-Laser lassen sich große Operationen vermeiden und jugendliche Strahlkraft lange erhalten. Für die kommende Zeit der festlichen, ärmellosen Abendgarderobe war natürlich die Oberarmstraffung mit Laser sehr spannend für viele Frauen, die Dr. Ludger Meyer an diesem Abend all’ ihre Fragen stellen und sich von den Vorher-Nachher-Fotos überzeugen konnten. “Diese Operation führe ich jede Woche inzwischen mehrmals durch, denn eine Straffung mit dem Skalpell ist ja keine Alternative wegen der langen Narben. Ich habe Patienten aus ganz Europa, die deswegen in die Praxis kommen.”

Während des entspannten Abends mit einer Weinprobe mit erlesenen Tropfen der Weinmacht in Straßlach nahmen einige schon mal ein paar Flaschen als flüssige Begleitung für die anstehenden Weihnachtsessen mit. Beim Pop-up Stand von Cote du Sud fanden die Gäste jede Menge Geschenkideen – von Kaschmirschals über It-Bags bis hin zu Schmuck-Accessoires. Für viele eine tolle Möglichkeit, schon mal für die Bescherung vorzusorgen – genauso wie mit den Behandlungsgutscheinen der Kosmetikerin Iva Kroner, die in der Villa Bella ihr Studio hat. Zum Abschluß gab es dann noch die legendäre Fuschlsee-Torte des Schlosshotels Fuschl, ein Kooprationspartner der Villa Bella.

Was für ein gelungener Abend: Netzwerken, shoppen, Beauty-Talk und dabei noch etwas Gutes tun – jetzt kann Weihnachten kommen!