Brust­ver­klei­ne­rung in München

Brustverkleinerung München

Bei einer Brust­ver­klei­ne­rung wird im Rahmen einer Opera­tion überschüs­sige Haut am Dekol­leté entfernt. Anschlie­ßend kann der Chirurg sie so verän­dern, dass sie ihre natür­li­che Form wieder­ge­winnt und von der Patien­tin nicht länger als störend empfun­den wird.

Online-Termin

Einfach, schnell und online einen Termin bei uns finden.
Jetzt Termin verein­ba­ren
Sie kommen von außer­halb und wollen erst mal wissen, welche Behand­lung für Sie die Richtige ist? Dann verein­ba­ren Sie doch einen Termin bei Dr. Meyer mit unserer Video­sprech­stunde!

Öffnungs­zei­ten

Mo: 09:00–18:00
Di — Do: 09:00–20:00
Fr: 09:00–18:00
Sa*: 11:00–17:00
* Samstags­sprech­stunde auf Anfrage 3x monat­lich

Telefon

+49 (0)89 / 217 549 430

E‑Mail

info@villa-bella.org

Adresse

VILLA BELLA
Brien­ner Str. 14
80333 München

Brust­ver­klei­ne­rung für mehr Lebens­qua­li­tät

Eine überdurch­schnitt­lich große Oberweite kann für die betrof­fe­nen Frauen viele Belas­tun­gen mit sich bringen. Schon die Suche nach einem passen­den und erschwing­li­chen BH kann dabei zu einem großen Problem werden, ganz zu schwei­gen von gesund­heit­li­chen Schwie­rig­kei­ten beim Sport oder einfach nur im Alltag. Andau­ernde Rücken­schmer­zen und ein schmer­zen­der Nacken sind oft ein tägli­cher Beglei­ter durch die höhere Belas­tung. Hinzu kommen auch die immer wieder­keh­ren­den Entzün­dun­gen in der Unter­brust­falte, die meist auch noch resis­tent gegen langfris­tig wirksame Thera­pien sind. Zu große Brüste (Makro­mastie) oder ein Hänge­bu­sen sind für viele Frauen keine Geschenk der Natur, sondern eine medizi­ni­sche und psychi­sche Belas­tung.

Wenn diese Belas­tung für die Patien­tin nicht mehr tragbar ist, hilft eine Brust­ver­klei­ne­rung (Brust­re­duk­tion, Mammare­duk­ti­ons­plas­tik) weiter. Dabei geht es nicht in erster Linie um die Optik, sondern vor allem um die medizi­ni­sche Notwen­dig­keit dieser Behand­lung. Ortho­pä­di­sche Beschwer­den, die sich schon über mehrere Jahre gefes­tigt haben sowie hartnä­ckige Entzün­dun­gen der Unter­brust­falte oder sogar schwer­wie­gende Asymme­trien in der gesam­ten Körper­hal­tung recht­fer­ti­gen die medizi­ni­sche Indika­tion, um eine Brust­ver­klei­ne­rung durch­zu­füh­ren. Diese medizi­ni­sche Indika­tion ist entschei­dend, da die Kosten für eine rein ästhe­tisch motivierte Brust­ope­ra­tion nicht von der KRanken­kasse übernom­men werden oder nur in begrün­de­ten Ausnah­me­fäl­len. Die medizi­ni­sche Notwen­dig­keit, die bei einer Brust­ver­klei­ne­rung im Gegen­satz zu einer Brust­ver­grö­ße­rung häufi­ger vorlie­gen, kann dafür sorgen, dass die Kranken­kasse unter Umstän­den die Kosten der reduzie­ren­den Brust­ope­ra­tion übernimmt. Aus unserer jahre­lan­gen Erfah­rung lässt sich leider sagen, dass diese Kosten­über­nahme dennoch relativ selten ist und eine große Portion Geduld beim STellen eines Antrags erfor­dert.

37

Jahre Erfah­rung

24000

Erfolg­rei­che Opera­tio­nen

64000

Beauty Eingriffe

88000

Glück­li­che Patien­ten

Infos zur Opera­tion
Brust­ver­klei­ne­rung

Planung:
3D/5D-Simula­tion mit Crisa­lix

Betäu­bung:
Allge­mein-Anästhe­sie

Klinik­auf­ent­halt:
2 Übernach­tun­gen in unserer Beleg­kli­nik in München

Gesell­schafts- und
Arbeits­fä­hig­keit:

Nach ca. 7 Tagen
6 Wochen Kompres­si­ons-BH

Unsere OP-Stand­orte

Egal ob ambulante Opera­tion in der Villa Bella Praxis­kli­nik im Zentrum von München oder eine Opera­tion in einer unserer Koope­ra­ti­ons­kli­ni­ken: bei uns sind Sie immer in guten Händen. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne persön­lich und beant­wor­ten alle Fragen rund um Anästhe­sie und OP.

Ihr Arzt

DrLudgerMeyer-2017-VillaBella-265x397

Dr. Ludger Meyer, Leiter der Villa Bella in München, ist Facharzt für Plasti­sche Chirur­gie mit langjäh­ri­ger Erfah­rung und Spezia­list auf dem Gebiet minimal- und nonin­va­si­ver Verfah­ren.

Dr. Meyer ist zudem der einzige Arzt in Deutsch­land, der über den innova­ti­ven kombi­nier­ten Laser verfügt und bereits in vielen hundert Fällen damit erfolg­reich gearbei­tet hat.

3D/5D-Simula­tion mit der Crisa­lix-Techno­lo­gie vor einer Brust­ver­klei­ne­rung

Um Ihre Brust­ope­ra­tion perfekt zu gestal­ten, werden in der VILLA BELLA erfah­rene Spezia­lis­ten und die neues­ten Techno­lo­gien einge­setzt. Dazu zählt auch das innova­tive Crisa­lix-System: Dabei handelt es sich um eine ausge­feilte Technik der 3D- bzw. 5D-Simula­tion mit einem „Struc­tur Sensor“, welcher Ihren Oberkör­per virtu­ell nachbil­det. Heutzu­tage müssen Sie also nicht mehr bis nach der OP warten, um das Ergeb­nis Ihrer Brust-OP bestau­nen zu können: Die 3D-Simula­tion zeigt Ihnen schon vorab, wie Ihr Busen nach der Opera­tion ausse­hen wird, die 5D-Simula­tion sogar in Bewegung.

Medizi­ni­sche Notwen­dig­keit einer Brust­ver­klei­ne­rung

Die Makro­mastie ist in einigen Fällen, aber nicht immer, als Brust­fehl­bil­dung anerkannt. Einige Indika­tio­nen sind aller­dings nicht schwer­wie­gend genug, um bei den Kassen die Übernahme der Kosten für den Eingriff zu überneh­men. Im Rahmen der Eingriffs wird die Größe der Brust durch die Entnahme von überschüs­si­gem Gewebe reduziert. Durch diese Brust­re­duk­tion auf “Normal­maß” wird die gesamte Palette an Beschwer­den im Ideal­fall gemin­dert und die Symptome können durch eine Brust­ver­klei­ne­rung (Brust­re­duk­tion) in einem Großteil der Fälle sehr zuver­läs­sig minimiert werden.

Exkurs: Frauen mit überdurch­schnitt­lich großen Brüsten sind beson­ders stark durch die abneh­mende Spann­kraft der Brüste betrof­fen. Durch die größere “Masse” verlie­ren diese sehr großen Brüste noch deutli­cher an Form und Festig­keit und wirken zuneh­mend optisch verlän­gert und schlauch­för­mig. Die Ausprä­gung der Hänge­brust ist meist sehr indivi­du­ell, lässt sich aber grob an der Relation Brust­warze — Unter­brust­falte festma­chen. (Ausge­gan­gen wird hier jeweils vom Mittel­punkt der Brust­warze.)

  • Keine Hänge­brust: Die Brust­warze liegt mindes­tens 2 cm oberhalb der Unter­brust­falte. Ein Abstand von ca. 5 cm gilt als optimal.
  • Leichte Hänge­brust: Die Brust­warze liegt in etwa auf der Höhe der
    Unter­brust­falte.
  • Deutli­che Hänge­brust: Die Brust­warze befin­det sich deutlich unter­halb der Unter­brust­falte und zeigt zudem nach unten zeigt.

Eine Brust­ver­klei­ne­rung kann bei Patien­tin­nen mit deutlich übergro­ßem Busen die belas­ten­den Hänge­brüste deutlich reduzie­ren. Bei einer sinnvol­len Brust­ver­klei­ne­rung wird einer­seits das Gesamt­ge­wicht des Busens reduziert und die Brust durch die “Erleich­te­rung” angeho­ben und zudem die Brust auch neu geformt. Gerade bei einer massi­ven Reduk­tion des Gewebes muss auch die Brust­warze wieder in eine entspre­chend passende Position gebracht werden. Eine gleich­zei­tige Brust­straf­fung ist in den meisten Brust­ver­klei­ne­rungs­ope­ra­tio­nen ratsam, um ein schönes und harmo­ni­sches Ergeb­nis zu erzie­len. In den meisten Fällen ist die Haut bei übergro­ßen Brüsten schon so ausge­lei­ert, dass Sie sich trotz Brust­ver­klei­ne­rung nicht mehr zusam­men­zie­hen kann. Daher sollte die überschüs­sige Haut beim Eingriff gleich opera­tiv entfernt werden. So können wir mit einem Eingriff eine schöne und verklei­nerte Brust errei­chen, die harmo­nisch in Größe, Form und Festig­keit Ihren Vorstel­lun­gen entspricht.

Infor­ma­tio­nen zum Eingriff bei einer Brust­ver­klei­ne­rung

Dr. Ludger Meyer ist mit über 3.000 durch­ge­führ­ten Brust­ope­ra­tio­nen ein erfah­re­ner Experte auf diesem Gebiet. Ein ausführ­li­ches und gründ­li­ches Beratungs­ge­spräch vorab gehört für Ihn daher zu jeder Behand­lung dazu. Beson­ders wichtig ist bei der Vorbe­rei­tung einer Brust­ver­klei­ne­rung ist wichtig zu klären und auch zu erklä­ren, in welchem Ausmaß eine Brust­ver­klei­ne­rung in Ihrem persön­li­chen Fall, möglich und auch sinnvoll ist. Auch die Auswahl der Opera­ti­ons­tech­nik erfolgt natür­lich trans­pa­rent. Die verschie­de­nen Techni­ken unter­schei­den sich durch die Schnitt­füh­rung, meist liegt ein Schnitt von der Brust­warze senkrecht nach unten zugrunde. Reicht dieser verti­kale Schnitt, spricht der Arzt ganz simpel von der verti­ka­len Technik. Wird dieser Schnitt bei sehr großen Brüsten durch einen weite­ren Schnitt in der Unter­brust­falte ergänzt, wird es inver­tier­tes T genannt.

Da bei sehr großen Brüsten das Gewebe durch das reine Gewicht des Busens schon stark gedehnt und übermä­ßig beansprucht ist, reicht eine Entfer­nung des inneren Gewebes nicht aus. Denn wird nur eine große Menge Gewebe entfernt, kann sich die überbe­an­spruchte Haut nicht mehr ausrei­chend zusam­men­zu­zie­hen und es kommt zu schlaf­fen Hänge­brüs­ten. Im Falle einer Riesen­brust oder eine ausger­päg­ten Hänge­brust sollte eine Brust­straf­fung beim Eingriff auf jeden Fall mit einge­plant werden, um ein schönes und natür­li­ches Ergeb­nis erzie­len zu können.

Ablauf einer Brust­ver­klei­ne­rung

Der Ablauf einer Brust­ver­klei­ne­rung beinhal­tet die Reduzie­rung von Haut und Volumen der Brust. Die Opera­tion wird selbst­ver­ständ­lich im Rahmen eines statio­nä­ren Klinik­auf­ent­halts in Vollnar­kose vorge­nom­men.

Bei der Brust­ver­klei­ne­rung werden je nach Ausgangs­lage Haut und Gewebe entfernt und im Anschluss die Lage der Brust­warze korri­giert. Die Brust wird zusätz­lich durch verschie­dene Techni­ken von innen geformt und den indivi­du­el­len Gegeben­hei­tend er Patien­tin angepasst. Durch eine seitli­che Fettab­sau­gung kann das Ergeb­nis der Brust­ver­klei­ne­rung noch weiter verbes­sert werden, um das bestmög­li­che Ergeb­nis nach Ihrem Wunsch zu errei­chen, was vor allem bei einem sehr breiten Brust­an­satz zu empfeh­len ist. Nach der Brust­ver­klei­ne­rung (Brust­re­duk­tion) sollten Sie für den Zeitraum von etwa sechs Wochen einen spezi­el­len und stützen­den Kompres­si­ons-BH tragen um eine bestmög­li­che Wundhei­lung zu gewähr­leis­ten. Denn bis sich das endgül­tige Opera­ti­ons­er­geb­nis heraus­kris­tal­li­siert und vor allem die Narben ausge­reift sind, dauert es durch­schnitt­lich etwa 9–18 Monate, je nach der indivi­du­el­len Konsti­tu­tion der Patien­tin.

Kosten einer Brust­ver­klei­ne­rung

Die Kosten variie­ren je nach indivi­du­el­ler Ausgangs­si­tua­tion. Gerade bei einer medizi­nisch beding­ten Brust­er­klei­ne­rung lohnt sich eine Anfrage bezüg­lich einer Kosten­über­nahme durch die Kranken­kasse auf jeden Fall. Gerne beraten wir Sie in einem unver­bind­li­chen Beratungs­ge­spräch über Ihre indivi­du­el­len Möglich­kei­ten.

Risiken einer Brust­ver­klei­ne­rung

Bei einer Brust­ver­klei­ne­rung bestehen die üblichen Risiken eines opera­ti­ven Eingrif­fes, daher kann es bei einzel­nen Patien­tin­nen zu anhal­ten­den Rötun­gen oder Verdi­ckun­gen im Bereich der Opera­ti­ons­nar­ben kommen. Diese Nachwir­kun­gen reduzie­ren sich jedoch erfah­rungs­ge­mäß im Laufe der Zeit von selbst, bis sie schließ­lich vollkom­men verschwin­den. Dieser Prozess kann sich aller­dings in Einzel­fäl­len bis zu ein oder zwei Jahre hinzie­hen.

Hat Ihnen dieser Beitrag weiter­ge­hol­fen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 votes, Durch­schnitt: 4,79 von 5)
Loading…