A touch of luxury…

Ein ganz besonderer Netzwerk-Abend in der Villa Bella

© Wolf Heider-Sawall

“Was ist für Sie Luxus?” – auf diese Frage von Dr. Ludger Meyer, dem ärztlichen Direktor der Villa Bella, beim Beauty Talk in seiner Praxisklinik fanden die Gäste an diesem Abend viele verschiedene Antworten direkt vor Ort.

Fast 100 Gäste waren zum Abend „A touch of luxury“ gekommen, um nach den langen Monaten der Corona-Auszeit endlich mal wieder zu genießen, zu netzwerken und sich Anregungen zu holen.

Der wunderbare Begrüßungs-Crémant stammte vom fünf Sterne Palace Hotel – DER Geheimtipp in Sachen Luxus-Hotels in München. Der General Manager Kay Heller war selbst vor Ort in der Villa Bella und verwies darauf, dass der Luxus seines Hotels ja auch von gebürtigen Münchnern genutzt werden könnte,  zum Beispiel bei einem wunderbaren Frühstück auf der grünen Terrasse oder bei einem Drink des legendären Barkeepers – nur zwei Gehminuten vom Prinzregententheater entfernt.

Nach der Begrüßung der verschiedenen Kooperationspartner drängten sich die Gäste beim Impulsvortrag von Dr. Meyer:
Luxus, das sei für viele der Patient/Innen natürlich die Möglichkeit, sich in ihrer Haut wohl fühlen zu können – und stolz auf das eigene Aussehen zu sein. „Die Menschen wollen gar nicht wie ein Filmstar aussehen, sondern viel mehr einfach nur einige Makel, die sie schon lange gestört haben, loswerden.“, weiss Dr. Ludger Meyer. Bei seinem Vortrag zeigte er in erstaunlichen Vorher-Nachher Fotos wie die Menschen durch ein einzigartiges Laser-Lifting zum Beispiel ohne lange Schnitte wieder glatte, strahlende Gesichter, oder durch die „minimal Scar“- OP mit Joy/Motiva Implantaten nach dem Stillen wieder straffe, volle Brüste bekommen können. Auch die hängenden Augenlider, die Männer und Frauen so ein müdes Aussehen verleiht, müssen nicht sein! Mit seiner präzisen Technik kann Dr. Meyer seinen Patient/Innen wieder ihre Strahlkraft und waches Aussehen zurückgeben. „Luxus, das wird in Zukunft  sein, sich nicht nur jung zu fühlen, sondern auch so auszusehen – egal wie alt man eigentlich ist.“

Die plastische Chirurgin Frau Dr. Victoria Hoffmeister, auch Mitglied des Villa Bella Teams, stellte eine weitere effektive Behandlung vor, die schon Frauen ab 30 anspricht – und natürlich ein Luxus ist, wenn auch ein sehr natürlicher: Der Biokollagen-Booster Sculptra. „Durch zwei bis drei Behandlungen wird die Gesichtshaut – aber auch die am Dekolleté und am Gesäß – wieder viel glatter, straffer und bekommt mehr Volumen. Und das alles nur durch die Anregung der eigenen Kollagenfasern!“  Frau Dr. Hoffmeister erklärt auch, dass immer mehr Patient/Innen sich schon früh um das Altern bzw. dem Vorbeugen von Altern kümmern. Ein Luxus, der sich später natürlich bezahlt macht!

Nach dem Vortrag hatten die Gäste die Gelegenheit auch die anderen Aspekte von Luxus wie zeitlose Kaschmirmode von Helena Auernhammer zu probieren. Ihre farbenfrohe Strickteile vor allem im trachtigen Stil ließen die Vorfreude auf die Wiesn steigen – ein must have für die fünfte Jahreszeit in München.
Passende Accessoires mit mediterranem Mode-Schmuck, Taschen und Schals fanden viele bei Cote du Sud von Anja Zillich, die einen Teil ihrer Kollektion an diesem Abend in der Villa Bella dabei hatte. Eine perfekte Gelegenheit, um ein paar Geschenke zu shoppen.
Über einen ganz anderen Aspekt von Luxus informierten sich einige Gäste bei Buchautor und Aktienfonds-Gründer Philipp Haas: Wie lege ich mein Geld am sichersten und effektivsten an? Sein spannender Roman, den er dabei hatte und den einige Gäste gleich kauften, steckt voller Tipps dazu.
Wer schließlich einfach nur Genießen wollte – der ultimative Luxus – der konnte das bei dem französischen Weinspezialisten, der WEINMACHT aus Strasslach. Wie immer war die Weinmacht bei der traditionellen Weinprobe auf den Villa Bella Events umlagert.

Begeistert waren natürlich alle Gäste von der Tombola bei der es von allen Partnern tolle Preise zu gewinnen gab.“Ich gewinne sonst nie!”, meinten ein paar glückliche Gewinner.

Ein Abend voller Spaß, Gesprächen, Genuss und netten Leuten – wenn das kein Luxus ist!

Fotos: © Wolf Heider-Sawall