Sculptra Behandlung: die hauteigene Kollagenproduktion stimulieren

Lassen Sie Ihren eigenen Körper ans Werk gehen! Für ein festeres, glatteres Hautbild brauchen Sie oft kein Skalpell, sondern nur die Stimulierung der Kollagenproduktion IHRER Haut. Dafür sorgt die Injektion von „Sculptra“. Lassen Sie sich überraschen, auf welch natürlichem Weg Sie die Uhr um Jahre zurückdrehen können.

Die Kraft des eigenen Bindegewebes aktivieren

Auch wenn die Spannkraft und Festigkeit der Haut im Lauf der Jahre nachlässt, lassen sich mit einem Biostimulator langanhaltende und natürliche Ergebnisse erzielen – für eine straffe, jugendliche Gesichts-Haut. Wenn die körpereigene Kollagenproduktion nicht mehr auf Hochtouren läuft, können wir mit einem Kollagenstimulator schonend und wirksam nachhelfen. Mit der Sculptra Behandlung lässt sich ganz einfach die Hautstruktur erneuern, die Festigkeit der Haut erhöhen und so das Auftreten von Falten reduzieren. Durch das Anstoßen der hauteigenen Kollagenproduktion sorgt der Biostimulator Sculptra für ein frisches und straffes Hautbild, ohne dabei die Gesichtszüge zu verändern. Der gefürchtete “Maskeneffekt” bleibt also aus, stattdessen erhält Ihre Haut natürliches Volumen und jugendliche Spannkraft zurück.

Sculptra ist kein klassischer Filler, sondern ein Biostimulator: Die natürliche und körpereigene Kollagenproduktion, die leider im Lauf der Jahre etwas nachlässt, wird durch Sculptra dazu angeregt, wieder in Aktion zu treten. Die gewünschte Veränderung tritt daher nicht sofort ein, sondern eher schleichend. Beobachten Sie in den Wochen nach der Sculptra-Behandlung, wie sich Schritt für Schritt Ihre Haut verändert, wieder straffer und glatter aussieht. Denn Kollagen ist der entscheidende Faktor, der für eine junge und elastische Haut sorgt. Sie aktivieren mit einer Skulptra Behandlung also tatsächlich einfach die Kraft Ihrer eigenen Haut.

Der natürliche Biostimulator Sculptra auf Basis von Polymilchsäure

Sculptra basiert auf Polymoleinsäure, die die Regeneration der Hautzellen anregt.

Polymoleinsäure oder auch Polymilchsäure kommt bereits seit über einem halben Jahrhundert bei ästhetischen Behandlungen in der Medizin zum Einsatz. Durch ihre hohe Biokompatibilät kann sie keine Allergien beim Patienten hervorrufen.

Die Injektion mit einer dünnen Nadel erfolgt schnell und weitestgehend schmerzfrei. So dauert dauert die durchschnittliche Behandlung mit Sculptra auch nur etwa eine halbe Stunde. Auch wenn es direkt nach der Behandlung zu leichten Rötungen, Blutergüssen oder Schwellungen kommen kann, hinterlässt die Behandlung keine Narben und bietet daher deutliche Vorteile gegenüber chirurgischen Methoden.

Für ein optimales Ergebnis nehmen wir in der Regel zwei bis drei Behandlungen vor im ungefähren Abstand von circa 4-6 Wochen. Da der Sculptra-Wirkstoff die körpereigene Kollagenproduktion anregt und nicht selbst als Filler agiert, erfolgt die Veränderung langsam und extrem natürlich.

Typische Anwendungsgebiete für den Biostimulator Sculptra sind die Reduzierung von Falten und Furchen im Gesicht, sowie bei klassischen „Hängebacken“ und bei Verlust der Kieferkonturierung, sowie für die verminderte Sichtbarkeit von Narben oder anderen Vertiefungen.

34

Jahre Erfahrung

22500

Erfolgreiche Operationen

61000

Beauty Eingriffe

83500

Glückliche Patienten

Infos zur Behandlung mit Sculptra

Planung:
Ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch

Betäubung:
Keine

Dauer der Behandlung:
ca. eine halbe Stunde

Gesellschafts-/Arbeitsfähig:
sofort, keinerlei Ausfallzeit

Infos zu unseren Präparaten

In der Villa Bella arbeiten wir ausschließlich mit den hochwertigen Präparaten von Galderma.

Mehr dazu unter
www.galdermaaesthetics.de

Hat Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher nicht bewertet)
Loading...