Körperstraffung ohne Skalpell

 

Körperstraffung mit Laser in München

Erschlafftes Gewebe lässt sich heutzutage mittels Laser wieder straffen.

Neuartige Laser-Technologie lässt Fettpolster schmelzen und strafft die Haut.

Hängende Oberarme, Doppelkinn oder schlaffer Unterbauch: was früher ein Fall für eine aufwändige Straffungs-OP war, wird heute mittels eines einzigartigen kombinierten Lasers wieder in Form gebracht. Dr. Ludger Meyer, Facharzt für Plastische Chirurgie und Leiter der Villa Bella in München, verfügt als erster Mediziner in Deutschland über das System und hat damit bereits hunderte Patienten mit unterschiedlichen Indikationen erfolgreich behandelt.

Sie möchten mehr über unsere Leistungen erfahren? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und entwerfen ein maßgeschneidertes Behandlungskonzept. Jetzt Termin online vereinbaren oder rufen Sie uns an! +49 (0)89 / 217 549 430

Für viele Menschen, meist Frauen, zählen die Arme – insbesondere die Oberarme – zu den Problemzonen: dick, unförmig und erschlafft. Krafttraining ist oft nicht erfolgreich, denn gerade Frauen bauen nur langsam Muskeln auf und schnell wieder ab, sobald sie eine kleine Trainingspause einlegen. Wer hier Abhilfe wollte, für den bedeutete die Lösung lange ein operativer, meist „großer“ Eingriff mit Vollnarkose, Behandlungswunden und Narbenbildung über weite Strecken der beiden rückwärtigen Oberarme.
Als erste Praxis in Deutschland bietet die Villa Bella die Körperstraffung ohne OP an. Die neuartige kombinierte Lasertechnologie bringt Fettpolster zum Schwinden und strafft das Gewebe quasi von innen heraus nachhaltig. Dr. Ludger Meyer erzielt mit dem hochmodernen Kombi-Laser beeindruckende Resultate: „Überall dort, wo Haut sich von der Muskulatur gelöst hat, entweder mit oder ohne Fettgewebs-Unterfütterung, erreichen wir die besten Resultate. Anwendungsbereiche sind zum Beispiel am Hals/Unterkiefer (Doppelkinn), die rückwärtigen Oberarmpartien, die Innenseiten der Oberschenkel oder der Unterbauch. Mit Hilfe des Lasers, der eine Behandlungskombination aus Fett-Entfernung und Bindegewebs-Straffung möglich macht, wird die Kontur gestrafft und die Silhouette ausgeformt.

Funktionsweise des Lasers

Der hier angewandte Neodym-YAG-Laser arbeitet mit zwei kombinierbaren Wellenlängen-Bereichen. Das lässt eine individuelle, an die Bedürfnisse des Patienten angepasste Behandlung zu. „Die innovative Methode zur Körperstraffung ohne OP bietet eine Umfangsreduktion und Straffung ohne die bisher üblichen OP-Risiken und OP-Folgen wie z.B. sichtbare Narben“, erklärt der Facharzt, der von der neuen Technologie überzeugt ist.

„Die Resultate sprechen für sich – die Laserbehandlung stellt eine kleine Revolution auf dem Schönheitsmarkt dar.“

Auch Knitterfalten und Alterungserscheinungen der Oberhaut sind mit dem Laser-Plattformsystem, mit einem „dazugeschalteten“ Erbium-YAG-Laser, behandelbar. Je nach Problematik, Gewebebeschaffenheit und persönlichen Zielen kann der Laser individuell eingestellt werden.

„Nicht jeder Patient möchte eine 180-Grad-Veränderung, die sofort allen ins Auge sticht“

, weiß Dr. Ludger Meyer um die Sehnsucht seiner Patienten nach Natürlichkeit und Diskretion.

Informationen zur Behandlung

Die nur einmalig anzuwendende Laserbehandlung wird aufgrund ihrer Intensität in einer Dämmerschlaf-Anästhesie durchgeführt, ist aber in der Phase nach dem Eingriff weitestgehend schmerzfrei. Im Anschluss sind die Patienten je nach Behandlung entweder sofort oder nach wenigen Tagen wieder gesellschaftsfähig und haben keinen so aufwändigen und langwierigen Heilungsprozess vor sich, wie dies nach einer operativen Straffung der Fall wäre. Die behandelten Körperregionen müssen im Anschluss an den Eingriff gut gekühlt werden. Je nach Areal und Technik sollte für einige Tage Kompressionsbekleidung getragen werden.

8928571_m

Bild: Doppelkinn adé – per Laser geht es unerwünschten Hauterschlaffungen an den Kragen.

Insgesamt ist die Laserbehandlung mit sehr viel weniger Risiken verbunden als eine Straffungs-OP oder auch eine Fettabsaugung. „Bei der Laser-basierten Straffung von Oberarmen, Oberschenkeln oder des Hals-Unterkiefer-Bereichs kommt es erfahrungsgemäß nur in etwa drei Prozent der Fälle zu Kontur-Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche“, berichtet Dr. Meyer. Zum Vergleich: „Bei einer herkömmlichen Fettabsaugung beträgt dieses Risiko ca. 15 Prozent. Sehr selten – deutlich unter einem Prozent – verzeichnen wir Gefäßverletzungen in der Zwischenschicht unter der Haut, die an der Hautoberfläche zu Narbenbildung oder Wundheilungsstörungen führen können.“ Die Laser-Straffung kostet zudem aufgrund des geringeren erforderlichen personellen und technischen Aufwandes trotz ihres eindeutigen Fortschrittes tendenziell sogar weniger als eine Straffungs-OP, die genauen Kosten werden im persönlichen Beratungsgespräch und erst nach gründlicher medizinischer Untersuchung festgelegt.

Die Villa Bella in Herzen Münchens steht für Plastische und Ästhetische Chirurgie auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik. Dr. Ludger Meyer, der Leiter der Einrichtung, ist Facharzt mit langjähriger Erfahrung und Spezialist auf dem Gebiet minimal- und non-invasiver Verfahren. Diese bilden den Schwerpunkt des Angebots, wobei das Spektrum der Villa Bella nahezu alle Leistungen des Plastisch-Chirurgischen Fachbereichs umfasst.

OP-Infos zur Körperstraffung

Betäubung:
Dämmerschlaf-Anästhesie

Klinikaufenthalt:
kein

Arbeits-/Gesellschaftsfähigkeit:
sofort bis weniger Tage

Sie möchten mehr über unsere Leistungen erfahren? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und entwerfen ein maßgeschneidertes Behandlungskonzept. Jetzt Termin online vereinbaren oder rufen Sie uns an! +49 (0)89 / 217 549 430

Hat Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (75 votes, Durchschnitt: 3,57 von 5)
Loading...